Es liegt was in der Luft…

…nämlich der Frühling! So haben wir heute beschlossen, nachdem die wichtigsten Arbeiten und Installationen an CHARISMA getätigt sind, alle Instrumente per NMEA-Schnittstelle miteinander verbunden sind, selbst das Multi jetzt Geschwindigkeit und Logge anzeigt, das Windmessinstrument den Wind misst, die beiden jetzt auch mit der Steuereinheit der hydraulischen Selbststeueranlage verbunden sind, diese sowohl nach dem Wind als auch unter Maschine steuert, unser Winterquartier am 1. April zu verlassen! Heute früh noch eine ansehnliche Summe, wenngleich im Verhältnis zur Zeit annehmbar, an den lieben Wassili von der Port Police abgerüstet, jetzt müssen wir nur noch beim Auslaufen, wie SOCKE sagen würde, „Kringel drehen“ um den Kompass der Steuereinheit neu zu justieren. Ein vorerst letzter Besuch dann in Kardamena, um für uns und Freunde einzukaufen, dann geht es Richtung M. Bis dahin hat sich das Konto wieder erholt, sodass die weiteren und hoffentlich letzten, jedoch eher kleineren Anschaffungen getätigt werden können.
Den einen oder anderen Sturm-Nachzügler werden wir wohl noch mitmachen, aber das macht nichts. Vor Anker haben wir uns schon immer sicher gefühlt. Man weiss die Plätze ja auch, die man im jeweiligen Fall aufsuchen muss, um Schutz zu finden. In diesem Sinne so ziemlich die letzten (Winter-)Grüsse aus Paloi, Nissiros – wiederkommen hierher werden wir auf jeden Fall, es ist ein hübscher Platz mit liebenswürdigen Menschen! Ein bisschen Griechisch haben wir auch gelernt im Laufe dieses Winters, wenngleich auch erschreckend wenig im Verhältnis zur Zeit! Wenn man`s halt wenigstens lesend nachvollziehen könnte – das würde es viel einfacher machen, so muss man sich auf sein Gehör verlassen und im Zweifelsfalle nachfragen!

Advertisements

Nichts Besonderes


Ja also wirklich: Ganz so faul wollen wir dann doch nicht sein, ein bisschen was an Text zur Erklärung sollte doch hinzukommen. Hier ist er:
Die Bilder sollen den Werdegang unseres „Bügels“ oder besser gesagt, Geräteträgers, dokumentieren, das Einsetzen des Frühlings in der überwiegenden Farbe Gelb (meiner Lieblingsfarbe übrigens), die tatkräftige Mithilfe der kleinen Schmusekatze, die so gerne zu uns an Bord kommen würde, wenn SOCKE das denn zulassen würde (oder der Käptn…) und die Brandung beim derzeitigen Starkwind aus Nord.
Da der Geräteträger aus V4A und die Rahmen der Solarpaneele aus Aluminium sind, beides sich nicht verträgt, habe ich grosszügigst! eines meiner Resopalküchenbretter hergegeben, damit der nötige Puffer daraus geschnitten werden kann. Das gibt mir Pluspunkte! Bei wem? Weiss man noch nicht….

Übel

Also, ich muss mich jetzt ja auch mal wieder melden, obwohl mir das heute nicht besonders leicht fällt: Die sind da vor ein paar Tagen auf die Idee gekommen, weil der Wind da, wo wir sind, schlecht zum Liegen ist, wegzugehen nach dem Kardamena, Kos, ne andere Insel, gleich nebenan, da soll man besser liegen, sagen die. Ist ja ok. Aber dann haben die noch unterwegs, wo es schon schauklig war, noch die neue Selbststeueranlage getestet, sind immer Kreise gefahren. Dann sind wir wieder zurück in den Hafen, haben den Typ, der da dabei war, abegeladen, und sind wieder raus. Dann haben die die Segel aufgemacht, und gleich gings los! Das Schiff schräg, auf und ab, ja hat man denn sowas schon gesehen? 4 Monate Ruhe und jetzt das? Mir fiel gleich das Essen aus dem Gesicht, hab mich geschämt, hab mich in meine Ecke zurückgezogen, da haben die mich nicht mehr gefunden! Die Mama ist dann zwischendurch runtergekommen, hat alles weggeputzt und mich gesucht, da lag ich unter Papas Bett, ganz drunter, hab sie mit kugelrunden Augen angeschaut, hat die gelacht!!!! Ja, gibt es doch nicht. Mir gehts schlecht und die lacht. Aber als wir angekommen sind und die die Gangway rausgeholt haben, ging es mir gleich wieder gut. Ich raus, mal die Umgebung schnuppern, schauen, was da Freunde/Feinde unterwegs sind, eben alles abchecken. Hier bleiben wir jetzt ein paar Tage, bis alles erledigt ist. Hoffentlich ist es auf der Rückfahrt friedlicher, weil sonst….