Der schlimmste Winter…

…seit ich weiss nicht, wievielen Jahren! Auf jeden Fall der kälteste, windigste, nasseste Winter, den wir jemals hier am Mittelmeer seit 1989 verbracht haben. Es bedarf eigentlich auch keiner Steigerung mehr! Seit Peter am 28.1. nach Deutschland geflogen ist, um sich operieren zu lassen, wurde das Wetter immer kälter, schlechter. Als ich ihn abgeholt habe am 18.2., war es kurzfristig etwas wärmer. Aber seither rapide Verschlechterung! Wir wollen nicht jammern: Wir haben uns das Leben auf einem Schiff selbst ausgesucht, wir lieben dieses Leben, sonst würden wir es nicht solange schon leben! Aber es ist allem eine Grenze gesetzt. Und wenn es Mitte März noch bis auf 400 Meter herunter schneit, die Graupelschauer seit drei Tagen auf das Schiff preschen, man nur kurz rauskann, um den Müll wegzubringen, ansonsten schaut, dass man Wärme ins Schiff reinbekommt, dann sind die Grenzen da gesetzt! Es ist eigentlich unvorstellbar, dass man im Juni schwimmen geht, ab April T-Shirts trägt, Shorts, momentan hüllt man sich schlimmer als in Deutschland in Fleece-Klamotten. Aber wir wollen nicht jammern: Habe heute eine Nachricht von Freunden auf Hawaii bekommen: Denen geht es genauso: Hagel, Regen, Kälte, – das Klima weltweit stimmt einfach nicht mehr.

Wollen wir es positiv sehen? Ab Mittwoch soll es – endlich!!! – besser werden. In diesem Sinne liebe Grüsse

Advertisements

Autor: charismasegeln

sailing, sailing, sailing

2 Kommentare zu „Der schlimmste Winter…“

  1. Yassou Carmen und Peter
    Tönt wirklich grenzwertig, Euer „Winterwetter“. Ich hatte hier in Mesolonghi zwar auch Wind und Regen, jedoch nie, wirklich nie, sowas wie Graupelschauer oder Rauhreif oder gar ein gefrorenes Deck, geschweige denn Schnee!

    Ich hätte nicht gedacht, dass es so ein grosser Unterschied macht, die paar Seemeilen von Euch zu mir, aber man kennt den Golf von Korinth mit seinen Wetterkapriolen ja, da kann es igentlich nicht wirklich überraschen.

    Seit 3 Wochen lauf ich in T-Shirt und kuzen Hosen rum, und geniess täglich die beinahe 30° in der Sonne, und wünsch Euch natürlich das Selbe.

    Liebe Grüsse nach Trizonia
    Thomy

    ps: viel Glück beim Bootsverkauf

    1. Ja, Thomy, mittlerweile hat sich das Wetter hier auch gebessert. T-Shirt und Shorts sind noch nicht angesagt, aber ab und zu ein kurzes Sonnenbad geht! Wirklich erstaunlich, wie das Wetter hier im Golf unterschiedlich ist. In ca. 14 Tagen werden wir uns voraussichtlich sehen, da wir dann planen, hier wegzugehen. Freuen uns auf was Neues! LG CHARISMA+Crew

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s